Erfolgreiche Trainerprüfungen in Hagen

Am vergangenen Sonntag wurden in Hagen weitere Prüfungen bei den A- und B-Trainerlizenzen durchgeführt. Erfreuliches Ergebnis: Alle sieben Teilnehmer haben ihre Prüfungen bestanden. Als Prüfer fungierten Robert Bauer (Berlin) und Karsten Schul (Bergisch Gladbach). Eine gemischte JBBL/NBBL-Mannschaft von Phoenix Hagen, betreut von Johannes Hülsmann, stand als Demoteam zur Verfügung. Es handelte sich zumeist um Teilprüfungen. Der Glückwunsch geht an:

B-Trainer:
Stavros Agiomamitis (Backnang), Max Eckert (Berlin), Jan Ottow (Aachen), Jannis Strüber (Göttingen), Yasin Turan (Iserlohn).

A-Trainer:
Elhadji Makaty Mbaye (Düsseldorf), Bojan Reiche (Hamburg).

 

Top besetzte Coach Clinic beim NBBL/JBBL TOP4

21./22. Mai in Frankfurt a.M. | Mit Gordon Herbert, Alex Sarama und Alan Ibrahimagic

Nach der Coach Clinic ist vor der Coach Clinic. Und so wirft kurz nach dem erfolgreichen Jugendspitzensport-Lehrgang bereits die Coach Clinic zum NBBL/JBBL TOP4 ihre Schatten voraus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen sich auf ein top besetztes Referententeam freuen. Herren-Bundestrainer Gordon Herbert (Foto rechts) ist ebenso dabei wie sein Assistant Coach und Nachwuchs-Bundestrainer Alan Ibrahimagic. Hochinteressant ist auch der dritte Referent: Alex Sarama (basketballimmersion.com). Eine Vita von Sarama findet sich am Ende des Textes.DBB0132 Gordon Herbert

Nach dem Check-In am Samstag, 21. Mai 2022, beginnt Alex Sarama seine Ausführungen mit dem Thema „Modern player development“. Anschließend kommt Gordon Herbert mit „Offense concepts in modern basketball“ zu Wort. Nach der Mittagspause ist dann wieder Sarama an der Reihe „Shooting: repetition without repetition“, ehe die Beobachtung dreier Spiele beim TOP4 auf der Agenda stehen. Tags darauf referiert Alan Ibrahimagic über die „Entwicklung einer Spielidee“, gefolgt von Alex Sarama mit „Running a non-linear practice“. Abschließend werden die beiden Finalspiele live in der Ballsporthalle Frankfurt verfolgt. Die Coach Clinic findet in der Sporthalle der Franz-Böhm-Schule, Raimundstraße 101, 60320 Frankfurt a.M., statt.

SaramaAlexKurzvita Alex Sarama
Alex Sarama teilt auf basketballimmersion.com Ideen zur Team- und Spielerentwicklung mit Basketballtrainern, Teams, Verbänden und Organisationen auf der ganzen Welt. Alex‘ Schwerpunkt liegt darauf, Trainern zu helfen, ihr Denken anzuregen, indem sie ihre persönlichen und praktischen Erfahrungen mit evidenzbasierten Coaching-Ideen kombinieren. Während der Saison ist Sarama der Cheftrainer von College Prep in Borgomanero, Italien. College Prep ist eines der wenigen in Europa existierenden Vorbereitungsprogramme, das darauf abzielt, Spieler auf eine Karriere in der NCAA oder professionelle Möglichkeiten innerhalb Europas zu schicken. Am College leitet er auch das Spielerentwicklungsprogramm des italienischen Vereins, der dafür bekannt ist, einige der besten Spieler Italiens hervorzubringen. Seine Trainerlaufbahn begann im Alter von 14 Jahren, mit 16 Jahren gründete er seinen eigenen Verein, die „Guildford Goldhawks“: Die entwickelten sich zu einem der etabliertesten Jugendclubs in Südengland, der mehr als zehn Junioren-Nationalspieler hervorbrachte und darüber hinaus große internationale Veranstaltungen mit Trainern und Spielern aus ganz Europa durchführte. Alex leitete die Goldhawks neben seinem Geschichtsstudium an der Universität von Nottingham, wo er auch in der Universitätsmannschaft spielte und später trainierte.

Nach seinem Abschluss im Sommer 2016 wurde Sarama von der NBA Europe eingestellt. Alex zog nach Madrid und reiste in den nächsten Jahren in über 35 Länder auf der ganzen Welt, wo er sowohl Spieler als auch Trainer unterrichtete. Er arbeitete an den Programmen „Jr. NBA“ und „Basketball without Borders“ mit und war zudem Trainer in zahlreichen NBA-Spielercamps.IbrahimagicAlan2019 1200x1162 Im August 2019 verließ Sarama die NBA, um seine Träume als Trainer zu verwirklichen. Als Technischer Direktor der Elite Academy in Belgien schrieb er Lehrpläne, entwickelte den Trainerstab, überprüfte Trainingspläne, leitete interne Clinics und reiste international, um Camps und Coaching Clinics abzuhalten. Im Juni 2020 begann sein neues Kapitel mit Basketball Immersion, wo er sich mit Chris Oliver zusammentat, um die Vision zu verwirklichen, das Spiel zu teilen und Trainern und Spielern zu helfen, von evidenzbasierten Ideen zu profitieren. Im Jahr 2021 veröffentlichte er mit Basketball Immersion die BDT Offense, die weltweit erste Ressource, die Trainern hilft, ihre eigene konzeptionelle Offense von Grund auf zu entwickeln und dabei moderne Coaching-Ideen zu nutzen.

 

 

Jugendspitzensport-Lehrgang in Berlin ein voller Erfolg

Format wird weitergeführt

Sidney Parsons (Head Coach TK Hannover Luchse, DBB Assistant Coach Damen), Stefan Mienack (DBB-Bundestrainer weiblicher Nachwuchs) und Marius Huth (ALBA BERLIN, DBB-Nachwuchs-Honorartrainer). So lauten die Namen der Referent*innen des Jugendspitzensport-Lehrgangs, der unlängst im Rahmen des WNBL TOP4 in Berlin erfolgreich durchgeführt wurde. Eine ganze Menge Know-how also, das den 31 interessierten und engagierten Coaches beim Finale der Deutschen U18-Meisterschaft geboten wurde.MienackStefan Coach Clinic 2022 1024x765

Das noch recht neue Konzept hat sich mittlerweile mehr als bewährt und wird überall positiv aufgenommen. Zum insgesamt vierten Mal gab es auch in Berlin (dort zum zweiten Mal) eingangs wieder zwei Impulsvorträge und eine anschließende Workshop-Phase bestehend aus drei Themen. Zudem verfolgten die Coaches alle vier Spiele des WNBL TOP4. Die enorme Nachfrage am Lehrgang zeugt von der großen Attraktivität.

Sidney Parsons referierte über „Elemente der Transition Offense“, gefolgt von Marius und Huth, der seine Erfahrungen zum Thema „Schulung der Wahrnehmung und des Entscheidungsverhaltens“) kundtat. In den drei anschließenden Workshops wurde zusätzlich noch das Thema „Aufbau eines Defensiv-Konzeptes, Pick and Roll Defense“ von Stefan Mienack vertieft und diskutiert.

Insgesamt herrschten gute Bedingungen in Berlin. Das Abendessen wurde zwischen den beiden Halbfinals im benachbarten Cafe Meta eingenommen. Vor dem Finale stand Finaltrainer Thomas Seltner (Headcoach ChemCats Chemnitz) den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Rede und Antwort und deutete an, wie er ALBA schlagen wollte (soo viel fehlte ja am Ende nicht). Kurze Spielanalysen von Stefan Mienack und Sidney Parsons rundeten das ganze Programm ab.

„Wir freuen uns über das erneut sehr gute Feedback von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Ort. Das bestärkt uns in der Entscheidung, diesen Lehrgang auch zukünftig in genau diesem Format weiterzuführen“, so Prof. Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident für Bildung und Sportentwicklung.

 

Sonstige News

freie Plätze für das BBW-Camp in Cesenatico

Für das BBW-Basketballcamp in Cesenatico (Italien), vom 9. – 19. Juni 2019, gibt es noch freie Plätze. Anmelden können sich alle basketballbegeisterten Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2001 – 2007. Genauere Informationen finden Sie auf dem Camp-Flyer und auf der Camp-Homepage.

Der Beitrag freie Plätze für das BBW-Camp in Cesenatico erschien zuerst auf 2016 BBW.

Read more http://bbwbasketball.net/blog/2019/01/28/freie-plaetze-fuer-das-bbw-camp-in-cesenatico/