Coach Clinic: Fokus auf den Nachwuchs

27. & 28. Mai 2023 | Im Rahmen des NBBL/JBBL TOP4 | Mit Dirk Bauermann und Hanno Möttölä

Im Rahmen des NBBL/JBBL TOP4 findet in Kooperation mit der FIBA Europe und dem Hessischen Basketball-Verband am 27. und 28. Mai 2023 in Hofheim eine Coach Clinic statt. Somit stehen bereits kurz nach dem erfolgreichen Jugendspitzensport-Lehrgang die nächsten spannenden Themen und Referenten bereit. In Hofheim können sich die Teilnehmer*innen mit DBB-Nachwuchsbundestrainer Dirk Bauermann und dem ehemaligen finnischen Nationalspieler Hanno Möttölä auf zwei erfahrene Referenten freuen.
Die Fortbildung wird in der Brühlwiesenhalle der Main-Taunus-Schule, Rudolf-Mohr-Straße 4, 65719 Hofheim, durchgeführt. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit, die Spiele des NBBL/JBBL TOP4 live in der Süwag Energie ARENA in Frankfurt zu verfolgen.

BauermannDirk2010WMvsANG 1024x730Dirk Bauermann
Dirk Bauermann ist der erfolgreichste deutsche Vereins-Basketball-Trainer mit zahlreichen Stationen im In- und Ausland (in sieben Ländern). Außerdem war er auch als Head Coach für vier Nationalmannschaften verantwortlich (Deutschland, Polen, Iran, Tunesien).
Die Erfolgs-Liste seiner mehr als 40-jährigen Trainerkarriere ist lang. Auf Vereinsebene wurde er insgesamt neun Mal Deutscher Meister, vier Mal Deutscher Pokalsieger und zwischen 1990 und 2004 vier Mal als Trainer des Jahres ausgezeichnet.
Mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft holte er 2005 EM-Silber in Belgrad und wurde 2007 in Madrid EM-Fünfter. 2008 führte er das DBB-Team zu den Olympischen Spielen in Peking. Als Head Coach der tunesischen Nationalmannschaft feierte er 2021 die Afrika-Meisterschaft.

Hanno Möttölä
Im NBA-Draft des Jahres 2000 wurde Hanno Möttölä an 40. Stelle von den Atlanta Hawks ausgewählt. Nach zwei Jahren in der NBA zog es Möttölä nach Europa, wo er 2004 mit Fortitudo Bologna im Finale der EuroLeague stand. Später wurde er noch mit Dynamo Moskau Euro-Cup-Sieger und feierte mit Zalgiris Kaunas 2007 die litauische Meisterschaft.Mottola Coaching 2 2 1024x690Für die Finnische Nationalmannschaft lief er insgesamt 165 Mal auf und führte sie zwischen 1999 und 2014 als Kapitän aufs Parkett. 1995 spielte er bereist im Alter von 18 Jahren seine erste von insgesamt drei EuroBaskets (2011, 2013). 2014 gelang ihm mit Finnland die erste und bis zu diesem Jahr einzige WM-Teilnahme.
Im Nachgang an seine Spielerkarriere erwarb er das FIBA Europe Coaching Certificate (FECC) und begann seine Trainerlaufbahn als Assistenzcoach in der U17 Finnlands. Seit 2019 ist er Teil des Trainerteams der finnischen A-Nationalmannschaft und betreut zusätzlich die Auswahl der „Men’s Challenger“. Des Weiteren ist er Trainer der Helsinki Basketball Academy und war von 2014 bis 2016 im Trainerteam des NBA/FIBA Basketball Without Borders Camp.
Ablauf
Die Lehrgangsgebühr beträgt 179€. Im Preis sind Getränke, Snacks und ein Mittagessen am Samstag sowie der Eintritt für die Spiele des NBBL/JBBL TOP4 enthalten.
Übernachtungsvorschläge werden nach Anmeldung mitgeteilt.

 

Jugendspitzensport-Lehrgang in Hofheim: Perfekte Bedingungen

Eine ganze Menge Know-how bei den Referenten

Stefan Mienack (DBB-Bundestrainer weiblicher Nachwuchs), Marius Huth (ALBA BERLIN, DBB-Nachwuchs-Honorartrainer) und Julian Morche (DBB-Bundestrainer Athletik). So lauten die Namen der Referenten des Jugendspitzensport-Lehrgangs, der unlängst im Rahmen des WNBL TOP4 in Hofheim erfolgreich durchgeführt wurde. Eine ganze Menge Know-how also, das den 42 interessierten und engagierten Coaches (Lehrgang ausgebucht), beim Finale der Deutschen U18-Meisterschaft weiblich geboten wurde.

Nach zwei Impulsvorträgen von Marius Huth (Spieler*innen Entwicklung) und Julian Morche (Training = Prävention. Prävention = Training) schloss sich eine anschließende Workshop-Phase bestehend aus drei Themen an. Zudem verfolgten die Coaches alle vier Spiele des WNBL TOP4. Die enorme Nachfrage am Lehrgang zeugt von der großen Attraktivität. Als Demoteam fungierte der Hessenkader 2008 von Ebi Spissinger.CC Hofheim2023 referenten scaled

Marius Huth referierte auch im Workshop über „Spieler*innen Entwicklung“, gefolgt von Stefan Mienack, der seine Erfahrungen zum Thema „Offensive Elemente im modernen Basketball“ kundtat. In den drei anschließenden Workshoprunden wurde zusätzlich noch das Thema „Stoppen und Richtungswechsel“ von Julian Morche vertieft und diskutiert.

Insgesamt herrschten perfekte Bedingungen in Hofheim. Das Abendessen wurde zwischen den beiden Halbfinals in der Halle eingenommen. Nach den Halbfinalspielen standen Finaltrainer Rollo Weidemann (Head Coach Rhein-Main Baskets) und Jenny van Doorn (Head Coach TuS Lichterfelde) den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Rede und Antwort und deuteten an, wie sie im Finale agieren wollten. Beide legten dabei aber nicht alle „Karten auf den Tisch“. Kurze Spielanalysen von Stefan Mienack rundeten das ganze Programm ab.

„Wir freuen uns über das erneut sehr gute Feedback von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Ort. Das bestärkt uns in der Entscheidung, Lehrgänge in diesem Format anzubieten. Ein großer Dank geht an das Organisationsteam vom TV Hofheim“, so Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident für Bildung und Sportentwicklung.

 

 

Online Clinic mit Zach Guthrie

Assistant Coach der Washinghton Wizards referiert über "Guard Development"

Spielerentwicklung? Spielerentwicklung! Zu diesem hochaktuellen Thema findet am Sonntag, 19. März 2023, von 20.30 -21.45 Uhr eine kostenlose Online Coach Clinic mit Zach Guthrie (Assistant Coach der Washington Wizards) statt. Auf Einladung und unter der Moderation von Nachwuchs-Bundestrainer Dirk Bauermann wird Guthrie über "Guard Development" referieren. Die Anmeldung erfolgt direkt bei Zoom (siehe Link unten).Guthrie Zach

Kurz-Vita
Seit 2021 ist Zach Guthrie Assistant Coach bei den Washington Wizards (Head Coach Wes Unseld). Dort fungierte er zuletzt auch als Head Coach des Summer League Teams der Wizards. Coach Guthrie wurde in San Antonio, Texas, geboren und schloss sein Studium an der McCombs School of Business der University of Texas mit einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaft ab. Neben seiner Trainerkarriere war Guthrie auch Manager für Advanced Scouting bei den Orlando Magic und zwei Jahre lang stellvertretender Videokoordinator bei den San Antonio Spurs. Von 2016-2020 war er unter Head Coach Quinn Snyder Assistant Coach bei den Utah Jazz, von 2020-2021 unter Head Coach Rick Carlisle Assistant Coach bei den Dallas Mavericks.
"Ein richtig guter Typ"
Dirk Bauermann ist von der Qualität von Zach Guthrie überzeugt: " "Die Idee ist, Trainer, die sich insbesondere mit Spielerentwicklung befassen oder befasst haben, einzuladen und sie zu bitten, eine Fortbildung zu machen über Themen, mit denen sie sich eben seit Jahren beschäftigen. Zach war bei den Utah Jazz verantwortlich u.a. für die individuelle Ausbildung von Joe Ingles. Er hat sich dann auch auf die Entwicklung von Guards spezialisiert. Ich habe Zach kennengelernt, als ich auf Einladung der Jazz zwei Sommer lang in Utah war und dort über die europäische Spielidee gesprochen habe. Er ist ein hochintelligenter Trainer der jungen Generation und hat viele neue Ideen. Ein richtig guter Typ. Wir sind begeistert, dass er jetzt einen Beitrag leisten will. Gerade die Spielerentwicklung ist ja bei uns in der Jugend ein ganz wichtiges Thema. Bestimmt wird das für alle Jugendtrainer, ob JBBL oder NBBL oder andere, und auch für Profitrainer in BBL, ProA und ProB, super interessant."

Link zum Zoom Meeting

 

Anmeldefrist für Trainerlehrgänge verlängert

Die Anmeldefrist für A- und B-Ausbildungslehrgänge ist bis zum 31. März 2023 verlängert worden. Bild Coaching Board

Für interessierte Trainerinnen und Trainer besteht so noch die Möglichkeit, sich für Trainerausbildungen im Jahr 2023 anzumelden. Eine Anmeldung für Fortbildungslehrgänge ist bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Alle Informationen hierzu finden Sie auf dieser Website unter Aus- und Fortbildung. Nach Ende dieser Frist werden Restplätze nur noch nach Verfügbarkeit bzw. Rücksprache (Peter Radegast, 02331 – 106 148, peter.radegast@basketball-bund.de ) vergeben. Anmeldungen unter dem angegebenen Anmelde-Button.

 

Schuit referiert bei 3x3 Trainerausbildung

Am 11. und 12. März 2023 wird die zweite 3x3-Trainerausbildung in Braunschweig (Alte Waage) durchgeführt. Als Lehrgangsleitung fungieren DBB-Trainerreferent Peter Radegast und DBB-3x3-Disziplintrainer Robert Birkenhagen. Letzterer ist auch als Referent im Einsatz. Als ausländischer Gastreferent konnte der Niederländer Jard Schuit gewonnen werden,der nicht nur in der Niederlande als 3x3-Trainerkoryphäe gilt. Der Gründer von "All Day Athletes" ist als sogenannter "Head Trainer" für die niederländischen 3x3-Nationalteams sowie für die 5vs5-Damen der Niederlande zuständig.Schuit Jard 1 Los geht die Ausbildung am Samstag, 11. März 2023, um 09.45 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer*innen. Anschließend referiert Birkenhagen über "Spieler*innen-Entwicklung im 3x3 (Off und Def)", ehe sich Schuit mit dem Thema "Structural Differences in Offense in 3x3 vs 5v5" beschäftigt. Nachmittags stehen "Strukturelle Unterschiede der Verteidigung im 3x3 vs 5x5" (Birkenhagen) und "Creating and negating advantages in 3x3" (Schuit) auf der Agenda. Am Abend wird von beiden Referenten ein Theoriethema “Using 3x3 as a tool to strengthen your basketball program/country./ Questions” behandelt. Außerdem können allgemeine Fragen gestellt werden, ehe es zum "Trainer-Stammtisch" geht.

Am Sonntag, 12. März 2023, kümmern sich Birkenhagen um das Thema "Angriffsstrukturen – Check Ball und Transition" und Schuit um "Strength and conditioning and (physical) demands for 3x3 players". Insgesamt werden 16 Lehreinheiten durchgeführt. Die Kosten betragen inklusive Übernachtung im DZ € 129,-. Übernachtet wird in der Jugendherberge in Braunschweig. Optional können Übernachtungen von Freitag auf Samstag in der Jugendherberge selbst gebucht werden.