Jugendspitzensport-Lehrgang in Berlin ein voller Erfolg

Format wird weitergeführt

Sidney Parsons (Head Coach TK Hannover Luchse, DBB Assistant Coach Damen), Stefan Mienack (DBB-Bundestrainer weiblicher Nachwuchs) und Marius Huth (ALBA BERLIN, DBB-Nachwuchs-Honorartrainer). So lauten die Namen der Referent*innen des Jugendspitzensport-Lehrgangs, der unlängst im Rahmen des WNBL TOP4 in Berlin erfolgreich durchgeführt wurde. Eine ganze Menge Know-how also, das den 31 interessierten und engagierten Coaches beim Finale der Deutschen U18-Meisterschaft geboten wurde.MienackStefan Coach Clinic 2022 1024x765

Das noch recht neue Konzept hat sich mittlerweile mehr als bewährt und wird überall positiv aufgenommen. Zum insgesamt vierten Mal gab es auch in Berlin (dort zum zweiten Mal) eingangs wieder zwei Impulsvorträge und eine anschließende Workshop-Phase bestehend aus drei Themen. Zudem verfolgten die Coaches alle vier Spiele des WNBL TOP4. Die enorme Nachfrage am Lehrgang zeugt von der großen Attraktivität.

Sidney Parsons referierte über „Elemente der Transition Offense“, gefolgt von Marius und Huth, der seine Erfahrungen zum Thema „Schulung der Wahrnehmung und des Entscheidungsverhaltens“) kundtat. In den drei anschließenden Workshops wurde zusätzlich noch das Thema „Aufbau eines Defensiv-Konzeptes, Pick and Roll Defense“ von Stefan Mienack vertieft und diskutiert.

Insgesamt herrschten gute Bedingungen in Berlin. Das Abendessen wurde zwischen den beiden Halbfinals im benachbarten Cafe Meta eingenommen. Vor dem Finale stand Finaltrainer Thomas Seltner (Headcoach ChemCats Chemnitz) den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Rede und Antwort und deutete an, wie er ALBA schlagen wollte (soo viel fehlte ja am Ende nicht). Kurze Spielanalysen von Stefan Mienack und Sidney Parsons rundeten das ganze Programm ab.

„Wir freuen uns über das erneut sehr gute Feedback von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Ort. Das bestärkt uns in der Entscheidung, diesen Lehrgang auch zukünftig in genau diesem Format weiterzuführen“, so Prof. Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident für Bildung und Sportentwicklung.

 

Jugendspitzensportlehrgang beim WNBL TOP4

Jetzt schnell noch anmelden!

Und einmal mehr sagen wir: Endlich! Endlich kann wieder ein Jugendspitzensportlehrgang stattfinden. Und zwar im Rahmen des WNBL TOP4 am 30. April/1. Mai 2022 in Berlin (Max-Schmeling-Halle C, MSH). Das vor der Corona-Pandemie eingeführte neue Veranstaltungsformat kommt auch in diesem Jahr wieder zum Tragen. Nach zwei Eingangseinheiten in der Sporthalle der Vineta Grundschule geht es in eine anschließende Workshop-Phase. Eingebettet in den für 42 Coaches konzipierten Lehrgang sind natürlich auch die Spiele des WNBL TOP4.Mienack WNBL 2022

Als Referenten sind Sidney Parsons (Head Coach TK Hannover Luchse, DBB Assistant Coach Damen), Stefan Mienack (DBB-Bundestrainer weiblicher Nachwuchs) und Marius Huth (DBB-Nachwuchs-Honorartrainer) mit dabei.

Der Lehrgang beginnt am Samstag, 30. April 2022, um 8.45 Uhr mit dem Check-in und der anschließenden Begrüßung durch Mienack und Parsons. Es folgen bis 12.30 Uhr die beiden Einheiten von Parsons (Elemente der Transition Offense) und Huth (Schulung der Wahrnehmung und des Entscheidungsverhaltens), ehe die drei Workshops eingeteilt werden. Dort wird zusätzlich zu den Themen von Parsons und Huth auch noch das Thema von Mienack (Aufbau eines Defensiv-Konzeptes, Pick and Roll Defense) vertieft und diskutiert.

Huth Parsons WNBLVor dem ersten Halbfinale zwischen ALBA Belin und den Rhein-Main Baskets (16.00 Uhr) wird noch auf die beiden Halbfinalspiele vorausgeschaut. Nach dem zweiten Halbfinale zwischen der BG Bonn 92 und den ChemCats Chemnitz (18.30 Uhr) übernehmen Mienack und Parsons die Spielanalyse.

Am Sonntag, 1. Mai 2022, geht es ab 9.00 Uhr in den Workshops in die dritte Diskussionsrunde. Im Anschluss daran werden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zusammengefasst und präsentiert. Das Spiel um Platz drei findet dann um 11.00 Uhr statt, das Endspiel um 13.30 Uhr.

Der Lehrgang wendet sich primär an Coaches im leistungsorientierten, weiblichen Nachwuchsbereich. Hier kann man sich für den Jugendspitzensportlehrgang anmelden.

Sidney Parsons und Marius Huth gehören neben Stefan Mienack (Foto oben) zu den Referent*innen.

Fotos: FIBA

 

Coach Clinic anlässlich des NBBL/JBBL TOP 4 in Frankfurt

Nach zweijähriger, coronabedingter Pause findet 2022 wieder das NBBL/JBBL TOP4 und damit auch die dazugehörige Coach Clinic statt! Die Endrunde der jeweils vier besten Mannschaften der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) wird am 21. und 22. Mai 2022 in Frankfurt am Main ausgetragen. Darauf haben sich die Vertreter der NBBL gGmbH nach Gesprächen mit den Verantwortlichen von Ausrichter FRAPORT SKYLINERS e.V. geeinigt. Dabei haben die Verantwortlichen nicht nur die diesjährige Auflage im Blick: Geplant ist eine längerfristige Kooperation, nach der das TOP4 auch in den Folgejahren in der Mainmetropole stattfinden soll.

 

Anmeldefrist für Trainerlehrgänge verlängert

Die Anmeldefrist für A- und B-Ausbildungslehrgänge ist bis zum 31. März 2022 verlängert worden. Für interessierte Trainerinnen und Trainer besteht so noch die Möglichkeit, sich für Trainerausbildungen im Jahr 2022 anzumelden. Eine Anmeldung für Fortbildungslehrgänge ist bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Alle Informationen hierzu finden Sie auf dieser Website unter Aus- und Fortbildung. Nach Ende dieser Frist werden Restplätze nur noch nach Verfügbarkeit bzw. Rücksprache (Peter Radegast, 02331 – 106 148, peter.radegast@basketball-bund.de ) vergeben. Anmeldungen unter dem angegebenen Anmelde-Button.

 

Weihnachtsgrüße und Ausschreibung Trainerlehrgänge 2022

Liebe Basketballfreundinnen und Basketballfreunde,
liebe Trainerinnen und Trainer,

das Jahr 2021 geht langsam zu Ende. Auch 2021 war noch stark geprägt durch die Corona-Pandemie, die uns wohl doch noch länger in Atem halten wird, als uns lieb ist. Dennoch war es für das Lehr- und Trainerwesen im Deutschen Basketball Bund ein halbwegs normales und erfolgreiches Jahr! Trotz der Auswirkungen der Pandemie konnten aufgrund der guten Hygienekonzepte wieder alle Ausbildungslehrgänge im Bereich der A- und B-Lizenzausbildung sowie erstmalig eine 3x3-Trainerausbildung durchgeführt werden. Neben der zum zweiten Mal durchgeführten Online-Fortbildung mit zwei Web-Seminaren und dem Regelkundekurs wurden drei Präsenzfortbildungen mit verschiedenen Schwerpunkten im Olympiastützpunkt Rhein Neckar in Heidelberg angeboten. Angegliedert an die Nationalmannschaftslehrgänge der weiblichen und männlichen Nachwuchsteams kam das neue Format jeweils sehr gut an. Ein besonderer Dank für die exklusiven Einblicke in die Trainingsarbeit gilt an dieser Stelle den Bundestrainern. Der Jugendspitzensportlehrgang anlässlich des Bundesjugendlagers in Heidelberg vervollständigte die drei Präsenzveranstaltungen. Insgesamt blicken wir trotz der Krise und der erneut schwierigen Rahmenbedingungen auf erfreuliche Teilnehmerzahlen zurück.

Hier einige Eckdaten:
Die E-Learning-Plattform des DBB für Schiedsrichter, Trainer und Engagementförderung im Basketball hat bereits die 16.000-Teilnehmer-Marke überschritten! Der DBB gratulierte in diesem Jahr 55 neuen B-Trainer*innen sowie 19 neuen A-Trainer*innen und damit mehr Trainern*innen als in 2019 und 2020 zum Lizenzerwerb. Ein Rückblick auf das Lehrgangsjahr 2021 zeigt, dass wir trotz aller Restriktionen ein reichhaltiges Aus- und Fortbildungsangebot organisiert haben. An unseren Veranstaltungen (Aus- und Fortbildung) nahmen in diesem Jahr sogar über 600 Personen teil. Im Rahmen der Minitraineroffensive hat die DBB-Jugend in 2021 fünfundzwanzig öffentliche Minibasketball-Clinics (überwiegend in Präsenz) mit insgesamt sage und schreibe 1.353 Teilnehmenden organisiert und durchgeführt.

Allen Referenten in der Aus- und Fortbildung danken wir an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für das große Engagement und die hohe Flexibilität. Sie lieferten ihre hochwertigen und interessanten Vorträge und Praxiseinheiten unter nicht immer ganz einfachen Bedingungen ab.

Ein Meilenstein in diesem Jahr war sicherlich die Veröffentlichung des „Gelben Buches“, das der DBB gemeinsam mit dem Basketballverband Baden-Württemberg (BBW) herausgebracht hat. Es wendet sich an Trainerinnen und Trainer sowie Lehrkräfte und bietet Basketball aus der Praxis für die Praxis. Auf 200 Seiten sind Grundlagen der Theorie sowie einfach zu vermittelnde Spiel- und Trainingsformen gesammelt, anschaulich beschrieben und illustriert. Basketball-Trainerinnen und -Trainer sowie Lehrkräfte werden dieses außerordentlich hilfreiche Buch kaum noch aus der Hand legen wollen! Weit über 1.000 Exemplare wurden bereits nachgefragt.

Ein interessantes und qualitativ hochwertiges (Präsenz)-Programm anzubieten, bildet auch in 2022 einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Von daher werden wir zunächst die Entwicklung der Pandemie beobachten und versuchen, möglichst viele Aus- und Fortbildungen als Präsenzveranstaltungen durchzuführen. So sind aktuell zwei Jugendspitzensportlehrgänge (beim WNBL TOP 4 und beim Bundesjugendlager), vier große internationale Coach Clinics (AST, NBBL/JBBL TOP 4, EuroBasket Vorrunde Köln, EuroBasket Achtelfinale Berlin) sowie nachfrageorientierte Lehrgänge zur Weiterbildung der Referenten aus den Landesverbänden geplant.

Der Zugang zum Trainerportal bleibt weiterhin für alle Trainer und Trainerinnen mit einer gültigen Trainerlizenz kostenfrei. Der angekündigte Relaunch mit integrierter App-Nutzung verzögert sich bedingt durch Corona und wird in 2022 realisiert.

Anmeldungen für das Aus- und Fortbildungsprogramm der Bundesakademie des DBB für das Jahr 2022 sind auf dieser Seite ab sofort möglich:Weihnachtsgrafik 2020

Euch allen wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit, Erfolg und alles Gute für das neue Jahr 2022.

Mit sportlichen Grüßen,

Lothar Bösing
Vizepräsident Bildung und Sportentwicklung

Peter Radegast
Geschäftsführer Bundesakademie des DBB GmbH